Beschreibungen zum Angebot

 

Mein Angebot umfasst:

  • Klassische Massage
  • Fußreflexzonenmassage
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Shiatsu
  • Craniosacrale Entspannung / VCSA
  • Myofascial Release-Techniken
  • Intuitiv-Behandlungen
  • Hot Stone Massage / Edelsteinmassage
  • Kräuterstempelmassage zur Zeit nicht mehr im Angebot
  • Wohlerlebenmassage
  • Schokoladen-/ Honigmassage
  • Physiotaping / Kinesiologisches Taping
  • Tiefengewebsmassage
  • Schröpfkopfmassage

Wohlfühlen, entspannen und auf Entdeckungsreise zu sich selbst gehen.

Falls Sie Fragen zu den Massagen haben, beantworte ich sie Ihnen gerne. Zu einigen Behandlungen finden Sie hier eine Beschreibung. Für Informationen über Shiatsu und Craniosacrale Entspannung klicken Sie bitte auf Shiatsu oder VCSA.

Damit Sie es wohlig warm haben bei der Massage, setze ich eine Infrarot-Heizpaneele ein, die von der Decke aus warm auf Sie herabstrahlt.

 

Hot Stone Massage/Edelsteinmassage

Die Hot Stone Massage ist eine alte wiederentdeckte Methode. Hier wird der Körper erst mit warmem Öl eingeölt und dann werden die bis zu 60 Grad erwärmten Basaltsteine teils aufgelegt, teils wird mit den heißen Steinen massiert. Die Wärme dringt so tief in Muskeln und Gewebe ein, stimuliert die Blutzirkulation, löst Verspannungen und wirkt sehr entspannend. Hier setze ich je nach Bedarf zusätzlich Edelsteine ein und je nach Konstitution der Person auch kühlere Steine.

 

Kräuterstempelmassage z.Z. nicht im Angebot

Die Kräuterstempelmassage ist eine alt überlieferte Anwendung aus dem ostasiatischen Raum. Ich bevorzuge hier allerdings unsere heimischen Kräuter. Die speziell für den Kunden vorbereiteten Kräuterstempel werden in Dampf und Öl erhitzt, wodurch sich die Wirkstoffe der Kräuter mit dem Öl verbinden und durch die Wärme in die Haut eindringen können. Durch den Stoff der Kräuterstempel entsteht ein zusätzlicher Massageeffekt für die Haut. Der Geruch der Kräuter im Öl wird als wohlig warm und angenehm empfunden.

Falls Ihnen eine Allergie gegen bestimmte Kräuter bekannt ist, lassen Sie es mich bitte wissen.

Extra: Die Kräuterstempel dürfen Sie mit nach Hause nehmen. Sie können sich sehr gut noch zwei bis drei Tage danach mit dem verbliebenen Öl in den Kräuterstempeln einölen.

 

Wohlerlebenmassage

Die Wohlerleben-Massage ist eine ganzheitliche und intuitive Ganzkörpermassage.

Grundlage der Behandlung ist die klassische schwedische Massage. Weitere Techniken führen von langen verbindenden Streichungen, kombiniert mit Elementen aus dem Shiatsu, Gelenkmobilisationen, Dehnungen, Massage der Reflexzonen, über tiefe Bindegewebsarbeit.

Durch sanfte leichte und tiefe kräftige Berührungen entsteht ein “Tanz”; Kommunikation auf nonverbaler Ebene und Energie kommt in Fluss.

Ziele der Massage sind u.a.:

  • Anregung von Blutzirkulation und Stoffwechsel
  • Lösen von Verspannungen
  • Anregung der Selbstheilungskräfte
  • den Körper als Ganzes wahrnehmen
  • Wohlbefinden und Entspannung
  • Harmonie zwischen Körper, Seele und Geist
  • ein Lächeln

Alles Erlebte ist im Körper gespeichert und zeigt sich in Haltungs- und Bewegungsmustern, sowie Verspannungen oder “abgeschnittenen” Bereichen des Körpers.

“Ein kleiner Urlaub inmitten des Alltags”; Menschen, die diese Massage erfahren haben, erzählen von Leichtigkeit und Lebensfreude, angenommen sein, und von einer Loslösung von “Altlasten”.

Für die Behandlung sollte man sich ca. 1 1/2 Stunden Zeit nehmen; die Massage selbst dauert nach einem Vorgespräch ca. 75 Minuten und wird mit einem hautpflegenden Öl/Aromaöl gegeben.

Danach gibt es die Möglichkeit 10 Minuten zu ruhen. Der Körper wird mit Tüchern bedeckt und so ein sicheres und warmes Gefühl vermittelt. Je nach Wunsch wird die Massage mit Musik oder in Stille gegeben.

 

Schokoladen-/Honigmassage

Die Schokoladenmassage ist ein süßer Genuß, und das ganz ohne Kalorien. Das Öl wird aus heißem Mandelöl und Schokoladenrohmasse gemischt und langsam in die Haut eingearbeitet. Bei der Massage sollen Glückshormone im Körper freigesetzt werden; das Schokoöl fühlt sich samtig weich auf der Haut an und es bleibt ein feiner Schokoladenduft haften.

Die Massage kann alternativ mit Honig-im-Öl durchgeführt werden (hier ist nicht die russische/tibetische Honigmassage gemeint). Ihre Haut wird es lieben.

 

Physiotaping / Kinesiologisches Tape

Das Kinesiologische Taping wurde in den 70er Jahren von dem japanischen Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase entwickelt und wird heute als ganzheitliche und effektive Therapiemethode für Prävention und Leistungssteigerung in der Physiotherapie, Sportphysiotherapie, Lymphologie, Neurologie und im Schmerzmanagement eingesetzt.

Das Taping hat Einfluss auf die Muskulatur, das Lymphsystem, Gelenkfunktionen, aktiviert das endogene analgetische System (zur Schmerzbehandlung) und nutzt die körpereigenen Heilungsprozesse. Das Tape lässt volle Bewegungsfreiheit und kann bis zu zehn Tagen auf der Haut bleiben.

 

Tiefengewebsmassage

Die Tiefengewebsmassage bezieht sich auf die tieferen Schichten des Muskel- und Fasziengewebes. Hier können tief sitzende Muster auf effektive Weise entspannt, gestreckt und gelöst werden.

Die Bewegungen, Dehnungen und Druck- oder Einsinkpunkte werden langsamer, tiefer und ohne oder mit nur wenig Lotion ausgeführt. Zwischendurch lasse ich sanfte Streichungen oder Haltegriffe mit einfliessen, um dem Körper die Möglichkeit zur Integration zu geben. Ich arbeite mit dem Gewebe und nicht gegen das Gewebe. Im Gewebe tief zu gehen, kann sehr kräftig und eben auch tief empfunden werden – dies kann sehr wohltuend sein und ist ohne Schmerzen möglich. Durch aktive und bewusste Atmung, Hinein -dehnung und -bewegung wird eine tiefere Wirkung der Massage erreicht und Ihre Körperwahrnehmung verfeinert und Ihr Körpergefühl verbessert.

Linderung von Schmerzen, Verbesserung der Haltung, größere Beweglichkeit und bessere Durchblutung des Körpers, sowie Veränderung struktureller und muskulärer Begrenzungen sind der Nutzen der Tiefengewebsmassage. Gesteigertes Wohlbefinden stellt sich als Folge daraus ein.

 

Schröpfkopfmassage

Bei der Schröpfkopfmassage wird der Rücken mit Öl oder einer durchblutungsfördernden Salbe, die ich in der Apotheke herstellen lasse, eingerieben. Dann werden die sogenannten Schröpfgläser aufgesetzt. Diese haben einen Gummiball an der Oberseite, so dass ein Unterdruck entstehen kann und so die Haut angezogen wird.

Die Schröpfkopfmassage ist in ihrer Wirkung ähnlich der Bindegewebsmassage. Die gesamte Region rechts und links der Wirbelsäule wird mit den Schröpfköpfen massiert; dadurch kommt es zu einer vermehrten Hautdurchblutung, die Muskulatur entspannt sich und wird weich. Die Behandlung dient ausserdem der Stoffwechselanregung und Entschlackung. In der halbstündigen Behandlung wird etwa die Hälfte der Zeit mit den Schröpfköpfen massiert und die andere Hälfte weiter manuell behandelt. Die Wärme, die sich im Rücken ausbreitet, hält oft noch eine ganze Weile an.

Bei Blutungsneigung und Marcumar-Patienten kann die Behandlung leider nicht angewandt werden.